Symbolfoto
Russlands für radioaktive, biologische und chemische Substanzen zuständiger Generalleutnant Igor Kirillow hatte zwei Tage zuvor gesagt, die Ukraine mit Präsident Wolodymyr Selenskyj sei "in der abschließenden Phase" der Herstellung einer "schmutzigen Bombe". Seine Äußerungen begleitete er auf Twitter mit einem Foto, auf dem unter anderem ein Behältnis zu sehen war, auf dem das slowenische Wort "Radioaktivno" stand und das nach russischen Angaben Atommüll enthielt.

Das erinnert schon stark an die Putin-Agenten, die Sims-Game mit SIM-Karten verwechseln.

Man fragt sich nur: Sind die wirklich so blöd? Oder machen die das extra?




bersarin am 29.10 2022, 14:14  |  Permalink
Das ist es, was ich mich auch immer wieder frage: arbeiten die derart luschig oder ist es ihnen egal? Sind sie zu blöd? Oder wissen diese Leute, daß es nicht darauf ankommt, weil es nur darum geht, das eigene Volk zu verschaukeln und dieses glaubt eben, wie Deutschland in jenen Jahren 1933 ff., was ihm vorgesetzt wird und jubelt noch bei dem letzten Mist frenetisch. Oder ist es eben jenes Prinzip des russischen Lügens, eben jenes vranyo? Oder ist es eben die versteckte Botschaft an die USA und Europa: Seht her, das kommt als nächstes von uns?

Wenn ich sehe, wie die russische Armee desorganisiert ist und unfähig, einen Krieg zu führen und nicht einmal einfachste taktische Operationen hinbekommt, sondern nur mit Menschenmassen klotzen kann, die grausam verheizt werden, glaube ich inzwischen, daß es Unfähigkeit ist. Da sitzen schlecht bezahlte Leute, die irgendwas zusammenbasteln. Andererseits habe ich auch zu wenig Informationen direkt aus Rußland von den Menschen. Das wäre ja auch mal spannend, zu hören, was da in Rußland gedacht und was da geglaubt wird und was eben doch nicht. So wie im Grunde in der DDR-Diktatur, wenn die Offiziellen logen und jeder wußte: Es ist gelogen, von vorne bis hinten. Und so wurschtelte man sich durch.

avantgarde am 29.10 2022, 15:03  |  Permalink
Ganz so unfähig, wie es derzeit aussieht, ist das russische Militär wohl nicht. Aber man fragt sich schon, wie diese Truppe je einen konventionellen Krieg gegen die NATO hätten führen wollen.

Die Teilmobilmachung hat jetzt vielen einen gehörigen Schrecken eingejagt. Da geht es ans Eingemachte.

Ich spüre bei meinen Bekannten in Moskau aber immer noch eine Prise Selbstmitleid.