No matter what my German voters think
Sowas nennt man "einen Baerbock schießen".




arboretum am 02.09 2022, 17:13  |  Permalink
Andere nennen es russische Desinformation.

Wäre nicht deren erster Fake, um einen Shitstorm zu entfachen.

avantgarde am 02.09 2022, 17:23  |  Permalink
Es sind Fake-Versionen im Umlauf, aber ich habe korrekt zitiert. Der Kontext ist zwar länger, aber sie hat das so gesagt.

damals am 04.09 2022, 14:35  |  Permalink
... und was sie gesagt hat, war ätzend. Ätzend allerdings auch die künstliche Empörung, mit der das aufgenommen wird.
Ich erinnere mich daran, dass einst Ole von Beust genau dieselbe Aussage traf (er würde im Zweifelsfall immer tun, was er als richtig erkannt habe, nicht was ihm der Wählerwille vorschreibe), ich glaube, im Zusammenhang mit der Hamburger Krankhausprivatisierung. Aber damals traf das halt gut den neoliberalen Nerv der Zeit und wurde auch in meinem Bekanntnkreis positiv aufgenommen.
Oder liegt es einfach daran, dass von Beust den Bescheidwisser-Status optisch überzeugender vorspiegeln konnte?

arboretum am 04.09 2022, 19:03  |  Permalink
Der Kontext war, dass Sanktionen gegen Russland so formuliert sein müssen, dass man sie gegebenenfalls auch länger durchhalten kann (Baerbock selbst nannte als Beispiel "vielleicht zwei Jahre"). Wenn sie als Politikerin der Ukraine Solidarität zusage, wolle sie diese Zusage auch einhalten. Der ungeschickt formulierte Nebensatz - sie sprach Englisch, nicht ihre Muttersprache - bezog sich meines Erachtens darauf, nicht vor ihren Wählern einzuknicken (im Folgenden sprach sie auch vom Winter und Demos wegen hoher Energiepreise, sie wolle dann nicht Sanktionen zurücknehmen, stattdessen müssten gute soziale Lösungen in ganz Europa gefunden werden).

Dort gibt es das ungeschnittene Video (OmU) zu sehen. Die Überschrift des dazugehörigen Artikels, ein Zitat, halte ich übrigens auch für ungeschickt.

arboretum am 04.09 2022, 19:20  |  Permalink
Und hier ist der komplette Videomitschnitt vom ersten Tag der 26th Forum 2000 Conference in Prag. Thema: Democracy?s Clear and Present Danger: How Do We Respond?

00:33:50 - Opening - Forum 2000 and Forum for Ukraine
01:13:44 - Panel Discussion - Ukraine: A vision for success
02:15:56 - Panel Discussion - Secure wider Europe: A vision for success
03:03:30 - Panel Discussion - The reconstruction of Ukraine: What needs to be done?

Baerbocks Diskussionsbeitrag beginnt etwa bei 1:23.