Öffnungstrategien from Hell


Der durchgesickerte detaillierte stufenweise Öffnungsplan kann nur den Hirnen sesselfurzender Bürokraten entsprungen sein.

Buchläden (und ja, ich mag Bücher) dürfen ab 8.3. inzidenzunabhängig öffnen, der kleine Modeladen, der auf seiner im Vertrauen auf Regierungsaussagen im Herbst ("Läden werden nie mehr geschlossen!") bestellten Winterware sitzt, der darf das nicht. Nur in Gegenden mit Inzidenz unter 35 (schafft derzeit München nicht) soll das sogenannte "Click and Meet" erlaubt werden (ein Kunde im Laden nach Terminvereinbarung). So funktioniert Handel in den Innenstädten nicht.

Von Fairness keine Spur, Sinn noch weniger. Sind Pullover gefährlicher als Bücher (und Friseure?) Die Wut über dieses eklatante Staatsversagen wächst.

In einem mit 1. März datierten Papier aus dem Gesundheitsministerium von Jens Spahn heißt es zum Thema Selbsttests wörtlich:

"Um Selbsttests zielführend in die Nationale Teststrategie des Bundes zu integrieren, wird die Bundesregierung eine interministerielle Arbeitsgruppe (BMG, BMF, BMI, BMWi, BMAS, BMVI, BMFSFJ) einrichten, die unter anderem auch die finanziellen Rahmenbedingungen einschließlich einer angemessenen Eigenbeteiligung prüfen wird."

Unfassbar. Nach einem vollen Jahr.

Aber es gibt ja keine Alternative zu wählen. Nein, gerade die nicht.

Gewerbesteuer wird pünktlich abgebucht.

PS: An der Doppelspitze der Taskforce werden nach Willen der Bundesregierung Jens Spahn und Verkehrsminister Andreas Scheuer stehen.

Scheuer. Der wird das Virus per Maut stoppen.




blauermond am 03.03 2021, 23:42  |  Permalink
das du in bayern immer die arschkarte ziehst dafür kann ein zitterwolf nix
die regelungen in nrw und niedersachsen werden anders aussehen so wie das immer schon war

wir haben ein förderales system anders als in frankreich und die macht von frau merkel und der bundesregierung ist begrenzt

wir bestimmen was abläuft und sonst keiner!
in der konferenz werden wegmarken beschlossen auf die sich alle einigen können aber wo sich jeder einordnet ist ihm doch selbst überlassen am unteren oder am oberen ende
das bayern immer da ist wo das obere ende ist - ja dann sag ich doch wählt ihn doch endlich ab!
mein mitleid mit den bayern hält sich in grenzen

blauermond am 04.03 2021, 00:04  |  Permalink
die weltfremdheit vermutlich besonders in bayern:
"Bund und Länder wollen die strikten Kontaktregeln ab nächstem Montag (8. März) lockern. Dann sollen wieder Treffen des eigenen Haushalts mit einem weiteren Haushalt erlaubt sein - beschränkt auf fünf Teilnehmer, Kinder bis 14 Jahre nicht mitgezählt, wie die dpa aus mehreren Quellen erfuhr. Paare, die nicht zusammenwohnen, sollen zudem künftig als ein Hausstand gelten."

als ob sich da jemals einer dran gehalten hätte
ein beispiel:
da hatte sich eine schülerin der 10. klasse den fuss verknickst und ging ins krankenhaus zur ambulanz
vorher wird ja von schwester rabiata immer fieber gemessen
fieber wurde angezeigt. rabiata gab das weiter. daraufhin pcr test. positiv
frage: wo hast du dich rumgetrieben
antwort: wir haben alle schalke - dortmund geguckt
ja so ist das leben
da haben se sich alle abgeknutscht wie das so üblich ist
das sind völlig normale dinge so sind sie nu mal wie die zitterwölfe

wie komm ich auf die kranke idee zu bestimmen wer mit wem in irgendwelchem haushalt ist
das ist doch völlig wesensfremd
besonders wenn ich es nicht kontrollieren kann
wir sind doch nicht in china
diese aussagen sind doch nur für die galerie!

avantgarde am 04.03 2021, 00:30  |  Permalink
Die geballte Hilflosigkeit
Der Einzelhandel hat vernünftige Hygienekonzepte, während man private Treffen zu 99% nicht kontrollieren kann. Die Vernunft wird sanktioniert.

Söder abwählen geht so schnell nicht.

Aber nicht nur auf Bayern runtergucken. In NRW gibt's jetzt "Verweilverbote", in Hamburg Maskenpflicht für Jogger mit Hubschraubereinsatz. Die Parkbanknazis sind wieder da.

blauermond am 04.03 2021, 09:10  |  Permalink
verweilverbote in düsseldorf
weil sie in den rheinauen wie die heringe nebeneinander gesessen haben als ob man sich nicht sinnvoll verteilen kann
ab montag sind die läden in nrw wieder geöffnet nach terminvergabe - ist doch schon mal ein sinniger anfang