Wie ich dieses Jahr verreisen werde

Birnau am Bodensee

Auto habe ich keines (völlig unnötig in der Münchner Altstadt). Ich werde mir einfach Tages-Regionaltickets besorgen, ein Klapprad mitnehmen, irgendwo im Umkreis von ein bis zwei Stunden Zugfahrt hinfahren und mit dem Rad gemütlich durch die Gegend gondeln.

Nette Unterkunft, ja, wenn es sich spontan ergibt. Sonst halt abends wieder nach Hause.

Ich denke, das wird ein sehr entspannter Sommer. Selbst Rothenburg ob der Tauber dürfte diesen Sommer ohne Amerikaner und Asiaten ein netter Ort sein. Oder mal rund um den Chiemsee, ins Werdenfelser Land, an der Donau oder Altmühl entlang, Allgäu ist auch sehr schön, die Fränkische Schweiz ist nur gute zwei Stunden entfernt, ebenso der Bayrische Wald.

Nächstes Jahr gibt's sicher einen Impfstoff.




bitcoinziwo am 10.05 2020, 21:44  |  Permalink
ich fahr nach sylt und radel da rum
das klima bekommt zitterwölfen
bis dahin wird die dänische grenze auch wieder auf sein für die fähre
denn der autozug is eine strafe gottes
dank der unendlichen unfähigkeit der bundesbahn und der schwarz-grünen-fdp regierung in diesem land
(10 km stau auf der landstrasse ein grauen - eltern mit kindern müssen im auto übernachten mitten auf derselben)

avantgarde am 10.05 2020, 22:01  |  Permalink
Sylt ist ja ganz schön, aber der sylter2 ist auch da.

bitcoinziwo am 10.05 2020, 22:09  |  Permalink
den will ich nich kennenlernen
und wenn könnte der mich am arsch
und ob der da wirklich wohnt oder mal da die tafel in anspruch genommen hat
will ich gar nich wissen

den hab ich mal erforscht
sein wissen war mehr als lückenhaft

is halt internezz
wie ein zitterwolf der in höhlen wohnt

bersarin, Sonntag, 10. Mai 2020, 10:57
"Und ich bin alles andere als ein Feind der USA, was der Nörgler Dir wird bestättigen können."

"Im ZK der SED und an meinem Arbeitsplatz der HVA XI war mein Spitzname "Freund der Völker".""
(wir lieben euch alle)

das bersarin und der noegler bei che stasi-offiziere waren in ihre früherem leben dafür hab ich ja auch nich lange gebraucht

wenn du die kunschtfigur zitterwolf unterschätzt was ja auch so angelegt is bist du am arsch der welt
dabei bin ich eigendlich total süss und lieblich nur nich in sachfragen und es macht ja auch fun

ob bersarin nu wirklich im zk gesprächsthema war wag ich zu bezweifeln

angeschossen hab ich den noegler aufgrund der stalinistischen interpretation seiner weltsicht und da kam kein widerspruch
keine beschimpfung wie sonst üblich
und dann hat der zitterwolf die fährte gnadenlos aufgenommen
und das kam dabei heraus
hab das immer weiter eskaliert
und darauf sind sie reingefallen

überheblichkeit bei zitterwölfen is nich unbedingt das beste rezept
wie sachte schon die inquisition:
der täter muss sich selber bekennen!

ja und so luschtich wie man meint is das ganze nich: die beiden hätten zitterwölfe wo den antiimperialistischen schutzwall überqueren wollten gnadenlos erschossen
ein zitterwolf is natürlich nich viel wert in deren augen
aber der selber sieht schon zu das sein fell nich angesengt wird
das is sein gutes recht

avantgarde am 11.05 2020, 01:26  |  Permalink
Ach zitterwolf, über mich gibt's eine Stasi-Akte, die staubt jetzt auch seit Jahrzehnten ein.

Der Informant kriegt heute eine Minirente und stirbt in einen deprimierenden Plattenbau vor sich hin.

bitcoinziwo am 11.05 2020, 07:37  |  Permalink
da gehört der typ auch hin
.

schlotte am 11.05 2020, 08:05  |  Permalink
"...und ob der da wirklich wohnt oder mal da die tafel in anspruch genommen hat..."
hihi - daran habe ich auch schon gedacht.

ll_schlange am 11.05 2020, 08:30  |  Permalink
Guten Morgen, lieber Avantgarde! Im Zweifelsfall (sylter:) immer das Verbindende vor das Trennende stellen.

avantgarde am 11.05 2020, 15:23  |  Permalink
Klappräder sind schwer unterschätzt :-)
Tatsächlich sind sie in Verbindung mit der Bahn unschlagbar. Ich will ja nicht über den Jaufenpass damit.

ll_schlange am 11.05 2020, 16:00  |  Permalink
Jaufenpass? Den schafft sylter auf seinem Birdy wahrscheinlich auch nicht. Aber wagen Sie beide doch ein Rennen um den Staffelsee.

avantgarde am 11.05 2020, 16:31  |  Permalink
Ich will ja gerade nicht rennen, sondern die Natur genießen. Die Eroica können andere mit ihren 2000-Euro-Superbikes absolvieren.

mark793 am 11.05 2020, 18:47  |  Permalink
Die Eroica ist nun wirklich nicht der Schauplatz für 2000-€-Superbikes. Der Restwert der meisten dort bewegten Stahl-Oldies dürfte im Schnitt bei 3-400 Euro liegen.

Also Altmühltal kann ich sehr empfehlen, da ist gut radeln.

arboretum am 11.05 2020, 15:35  |  Permalink
Das klingt nach einem sehr schönem Vorhaben. Ich freue mich schon auf die Fotos und Berichte. :-)

cerises am 11.05 2020, 18:34  |  Permalink
Da schliesse ich arboretum mich an;-))
Das klingt nach einem Superplan. Erholung garantiert. Und schöne Fotos obendrauf...

Ich überlege einen Urlaub in der alten Heimat, irgendwo am Fuss des Donnersbergs oder in der Nähe des Trifels
Auch da gibt es viel zu sehen und entdecken und kulinarisch ist man da ja auch nicht in der Wüste...

avantgarde am 11.05 2020, 22:59  |  Permalink
Stimmt, in der Pfalz isst man gut.

Warum nicht mal manche Orte der "Sommerfrische" aus der Kindheit aufsuchen?

Das Reiseverhalten der Deutschen ist zwar noch nicht abzuschätzen, aber ich kenne die ruhigen Orte. Und sollte es in Deutschland doch hektisch werden: September ist auch schön.

Was ich überhaupt nicht vermissen würde ist fliegen. Man kommt mit dem Zug in Europa überall in, am besten in gemütlichen Etappen.

bitcoinziwo am 12.05 2020, 13:10  |  Permalink
ein rad kann man auch leihen
https://www.winterberg.de/index.php?id=1015&no_cache=1

die haben gerade neu eröffnet
überhaupt gehen räder jezz wech wie geschnitten brot
im gegensatz zu den tickets mancher fluglinie

eine sehr erfreuliche tatsache
überroll dann abba keinen holländer!
das sind unsere lieben gäste
drumm haben wir auch nie die grenze zu belgien und holland geschlossen
anders wie schleswig-holstein die grenze zu hamburg anlehnend an einen gewissen söder

avantgarde am 12.05 2020, 13:46  |  Permalink
Kann man. Aber meist nie genau da, wo man es braucht.

kuena am 11.05 2020, 16:22  |  Permalink
Letztes Jahr radelten wir von Budapest entlang der Donau nach Regensburg, ohne Vorbuchungen, und fanden immer etwas, ob es dieses Jahr wohl auch so leicht ginge? Ich bezweifel es. Wobei wir auch immer in der Nebensaison unterwegs sind und nein, nicht mit Klapprädern :-). Insbesondere auf Österreichischer Seite war das radeln sehr entspannt und wir fanden großartige Unterkünfte mit exzellenter Küche.

Für dies Jahr haben wir uns ein paar Gartenprojekte vorgenommen, Nahurlaubsgebiete, fürchten wir, werden voll werden und vorbuchen mögen wir nicht. Dennoch werden wir sicher auch die eine oder andere kleine Tagestour unternehmen, sicherlich nicht nach Sylt, auch wenn ich die Insel liebe, habe ich doch schon ´66 zum ersten mal dort Urlaub gemacht und meine ersten Aufnahmen, mit einer „Reflekta II“, 14 Jahre später dann 15 Monate Zivildienst und anschließend war ich zwei Jahre lang alle zwei Wochen bei meiner Liebsten in Westerland … Aber, die Bahnverbindung von Hamburg nach Sylt ist extrem unzuverlässig, hoitzutage, das tu ich mir nicht an. Außerdem hat man da immer Gegenwind, zumindest in eine Richtung, und das auf den endlosen Geraden zwischen Hörnum und Westerland oder Westerland und List, nee Danke.

arboretum am 11.05 2020, 16:33  |  Permalink
Ich hoffe, dass ich bald wieder richtig laufen kann. Ich würde gern Tagesausflüge machen und wandern gehen, es gibt im Rhein-Main-Gebiet viele schöne Ecken und genug Wald, wo man auch niemanden trifft.

avantgarde am 11.05 2020, 16:34  |  Permalink
Es gibt in Bayern überall kleine nette Landgasthöfe. Und wie gesagt, wenn es schwierig wird (oder das Wetter absehbar umschlägt), einfach Rad zusammenklappen und ab im Zug nach Hause.

Selbst im S-Bahn-Bereich von München gibt es unzählige Ausflugsziele.

Und natürlich für Ihre Gesundheit beste Wünsche, liebe Arboretum.

cerises am 11.05 2020, 18:36  |  Permalink
Oh ja, gute Besserung auch von mir: kommen sie bald wieder auf die Füsse!

arboretum am 11.05 2020, 18:51  |  Permalink
Vielen Dank Ihnen beiden. Ich hoffe ja, dass dieser beleidigte Nerv bald zu schmollen aufhört schließlich pfeife ich mir schon seit zwölf Tagen heftigst Cortison rein, es ist auch bereits etwas besser. Am Samstag habe ich es nach acht Wochen zumindest geschafft, in Küche und Bad mehr zu putzen als Spül- und Waschbecken sowie Toilette. Ich musste zwischendurch Pausen einlegen, aber der Anblick der sauberen Fußböden hinterher war eine Wohltat. Bloß nahm es der Nerv abends und auch gestern wieder übel.

bitcoinziwo am 13.05 2020, 22:55  |  Permalink
da hab ich mich wechgelacht bei dem grossen krieger
bersarin ich bin ja zitterwolf auf 4 beinen
und da is die untere lohngruppe 1b schon eine auszeichnung

"Sag mal, ziwo, warum schafft man es mit solcher Ideologie, Systemgläubig- oder vielmehr System-Leichtgläubigkeit an das, was einem so erzählt wird, eigentlich nur zum Hilfspförtner?"

natürlich werd ich mich nich dagegenstellen wenn ihr euch für zitterwölfe in einer höheren lohngruppe einsetzt

... link ... bearbeiten ... löschen

bersarin, Mittwoch, 13. Mai 2020, 22:46
ziwo, ich hatte mit Polizeihunden mal eine Zeit lang Umgang und die gingen alle auf vier Pfoten und die sind auch im Staatsdienst, die werden gut versorgt, wenn auch nicht Lohngruppe 1b, und diese Diensthunde bekommen, wenn sie ausgemustert werden müssen, ein gutes Zuhause für ihre gute Arbeit, eine Art Alterssitz. Aber alle diese Hunde können nicht schreiben oder sprechen. Ok, das kannst Du auch nicht so richtig gut. Aber diese Hunde können das eben gar nicht. Verstehst Du?

... link

bitcoinziwo, Mittwoch, 13. Mai 2020, 22:50
ja da kannste mal sehn
wie tüchtich das finanzamt in paderborn zu sein is

bitcoinziwo am 13.05 2020, 23:10  |  Permalink
jezz erzähl mich nich ich wär unmöglich
bin ich ja auch

avantgarde am 14.05 2020, 01:14  |  Permalink
Klar biste das. Aber nicht allein. Ich hab keine Lust mehr, mich an den zwei Betonköpfen drüben abzuarbeiten.

bitcoinziwo am 14.05 2020, 11:30  |  Permalink
bersarin: markus wolf und ich oder ich und markus wolf
morgen leitet er das imaginäre zk der sed
"Markus Wolf und ich haben das intern auch immer wieder betont, bitcoinziwo."
https://che2001.blogger.de/STORIES/2767385/#2768439

ne beton muss man aufweichen so wie wir das können mit unseren schwächlichen mitteln und niemals zurückweichen solange es uns möglich is!

avantgarde am 14.05 2020, 17:52  |  Permalink
Die NATO war gegen den Warschauer Pakt. Böse Thinktank wollten ihn zerstören. Was soll man gegen eine solche Empörung argumentieren?

avantgarde am 14.05 2020, 17:57  |  Permalink
Inzwischen hab ich mir ein paar Falträder angesehen
Vielleicht doch keine so gute Idee. Alles klobig, schwer und nicht im Handumdrehen zusammenzuklappen. Billig schon gar nicht.

Wahrscheinlich doch eher ein leichtes normales Tourenrad. Die Regionalbahnen haben alle Mitnahmemöglichkeiten.

arboretum am 17.05 2020, 12:59  |  Permalink
Ist das Wetter bei Ihnen so schlecht oder sind Sie zum Stubenhocker mutiert? Sie scheinen gar nicht mehr draußen unterwegs zu sein.

avantgarde am 17.05 2020, 14:27  |  Permalink
Es war leider hier die letzten Tage wirklich kalt und grau, also nichts zu fotografieren. Sogar die Mauersegler waren ganz still.

Seit heute wird es besser, es gibt also bald wieder Neues aus der Natur.

bitcoinziwo am 17.05 2020, 21:47  |  Permalink
hier knallt die natur auf wie irre
ich hab 2 grosse kisten für die grüne tonne
und sie sind schon mitte des monats gefüllt