Dienstag, 12. Januar 2021
FFP2-Maskenpflicht in Bayern
Soeben hat Söder verkündet, dass ab nächsten Montag in ganz Bayern im ÖPNV eine FFP2-Maskenpflicht in Kraft treten soll. Söder betont: Im Einzelhandel und in den Apotheken stehen genügend Masken zur Verfügung.

Nun ja, zur Verfügung stehen sie wohl. Aber kosten in der Apotheke mindestens 3 Euro das Stück, im Einzelhandel selten weniger.

Im Prinzip muss man diese Maske nach 4 Stunden Gebrauch wegwerfen, da durchfeuchtet. Für eine Normalfamilie ist das finanziell eine echte Belastung.

Und Angela Merkel so: „Wenn wir es nicht schaffen, dieses britische Virus abzuhalten, dann haben wir bis Ostern eine 10-fache Inzidenz. Wir brauchen noch 8-10 Wochen harte Maßnahmen.“

Gut, danach ist der Einzelhandel in der Innenstadt pleite. Aber irgendwas ist ja immer.

PS: Wenige Stunden nach der Söderschen Verkündigung verdoppelten sich die Preise der FFP2-Masken, die ich im Amazon-Warenkorb hatte, bzw sind nicht mehr verfügbar.

------

Kommentare in Beitrag kopiert, da leichtsinnigerweise unter ziwo publiziert:

arboretum am 12.01 2021, 22:21
Was haben Sie bisher für die von Ihnen bevorzugte FFP2-Masken bezahlt? Eben wurden bei Amazon für zehn Stück 37 € aufgerufen. Es interessiert mich, wie viel nun draufgeschlagen wurde.

avantgarde am 12.01 2021, 21:35

Ich nehme diese

Aus deutscher Produktion, tragen sich sehr gut.

Die Masken die ich bestellt habe
sind im Preis gleich geblieben. Sie waren ohnehin relativ teuer. Sie stammen aus deutscher Produktion, die offiziell benannte Zertifizierungsstelle ist in der Türkei.
Das ist kein Mangel, sondern üblich, da die deutschen Zertifizierungsstellen den Bedarf nie decken könnten. Die türkische Stelle gilt als seriös.

Ich hatte preiswertere chinesische Masken (ebenfalls mit seriöser Zertifizierungsstelle) in den Warenkorb gelegt. Die billigsten kosteten 27 Euro (50 Stück). Der Preis schoss kurz nach Söders Verlautbarung in die Höhe (auf etwa 60 Euro), etwas später waren sie nicht mehr verfügbar.
Ein anderes Fabrikat war urplötzlich nicht mehr lieferbar, ist es nun wieder, ebenfalls fast doppelt so teuer.

Leider bekommt man oft nicht das geliefert, was bestellt wurde. Es gibt viel Betrug.

Ich habe auch bereits chinesische Masken gekauft, deren Preis jetzt von 60 auf über 100 Euro (50 Stück) gestiegen ist. Sie waren ok, aber etwas dünn und kratzig. Die deutschen Masken scheinen mir sehr gut zu sein.

In der Apotheke zahlt man oft 5 Euro, was nicht heißt, dass die Qualität stimmt.

Ich werde noch FFP3-Masken bestellen, für besondere Fälle.

PPS: Ich vermute, ältere Menschen sind mit diesem Onlinedschungel überfordert. Die kaufen in der Apotheke.